Bewegungslandschaft

Ganzheitliche Förderung in Bewegungslandschaften während des Sportunterrichts ist wichtig für die körperliche Entwicklung der Kinder. In der Psychomotorik werden Wahrnehmung und Motorik bei Kindern zusammen gefördert. Ziel ist es durch Spiele und Übungseinheiten in Bewegungslandschaften die Eigenständigkeit und das selbstständige Handeln der Kinder anzuregen.
Wenn sie beispielsweise über Turnkästen klettern, von einer schrägen Bank rutschen, eine Weichbodenmatte herunter rollen, durch einen Mattentunnel krabbeln, bieten sich ihnen Gelegenheiten für großräumige Bewegungen und eigenständige Entscheidungen. Sie lernen so ihre Fähigkeiten
einzuschätzen und erweitern diese mit der Zeit, indem sie sich neue Aufgaben suchen. Im Rahmen
einer solchen Bewegungs- und Entwicklungsförderung werden die Grob- und Feinmotorik, die
Wahrnehmung, die Konzentration, das Sozialverhalten, Kreativität und Phantasie angeregt.