Freizeitspiele, Sozial- und Methodentraining

Über den Unterricht hinaus hat unsere Schule es sich als Aufgabe gesetzt, unsere Schülerinnen und Schüler auch über das klassische Lernen hinaus zu unterstützen. Seit dem Schuljahr 2015/ 2016 hat jede erste bis vierte Klasse deshalb zwei besondere Stunden pro Woche. In diesen zwei Stunden wird kein Unterricht gemacht, sondern die Kinder haben entweder Sozialtraining (Klasse 1 und 3, jeweils ein Halbjahr), Freizeitspiele (in jeder Klassenstufe) oder Methodentraining (Klasse 4).

Im Sozialtraining erweitern die Schülerinnen und Schüler mit Hilfe unserer Ganztagserzieherinnen und der Pädagogin Frau Feyl vom Jugendtreff Hamm e.V. ihre emotionalen und sozialen Kompetenzen. Die Kinder erproben ihr Verhalten dabei spielerisch und im Gruppentraining mit der Klasse.

Bei den Freizeitspielen lernen die Kinder spannende und lustige Spiele kennen, die sie bald ganz allein mit ihren Mitschülern z.B. auf dem Schulhof oder in der Nachmittagsbetreuung ausprobieren können. Dieses Angebot wird in den Klassen 1 bis 3 ebenfalls von den Ganztagserzieherinnen geleitet. In der vierten Klasse wird es von den jeweiligen Klassenlehrern begleitet.

Im Methodentraining der Klasse 4 wird mit dem Klassenlehrer an unterschiedlichen Themen gelernt, wie man mit welchen Methoden in Projekten arbeiten kann. Dies unterstützt die Schülerinnen und Schüler dabei, sich immer selbstständiger Wissen anzueignen und macht sie fit für die weiterführenden Schulen.