Inklusion

Die Inklusion ist eins der wichtigen Ziele der Hamburger Bildungspolitik. Auch die Ganztagsschule Osterbrook ist eine inklusive Grundschule, die allen Kindern ungeachtet ihrer individuellen
Voraussetzungen oder ihrer aktuellen Lebenslage, gleiche Bildungschancen eröffnet. Kurz gesagt, ist die inklusive Schule, die Schule für alle Kinder. Durch die Tatsache, dass Schüler mit ganz unterschiedlichen Voraussetzungen an der Schule unterrichtet werden, erfordert dieses auch ein sehr
hohes Maß an individueller Wissensvermittlung.

Durch die Heterogenität der Schülerschaft haben wir unsere Lernarrangements verändert. Bei uns werden Kinder mit sonderpädagogischen Förderbedarfen in den Bereichen Lernen, Sprache und emotionale- und soziale Entwicklung bis zum Ende der Grundschulzeit individuell und inklusiv
gefördert. Die Förderung dieser Kinder basiert auf einer sonderpädagogischen Diagnostik sowie auf individuellen Förderplänen in Zusammenarbeit mit den Eltern und den Klassenlehrern.

Alle unsere Klassen sind Inklusionsklassen, das heißt in jeder Klasse lernen auch Kinder mit sonderpädagogischen Förderbedarf gemeinsam mit anderen Kindern.

Unser Inklusionsteam begleitet und unterstützt die Kinder mit sonderpädagogischen Förderbedarf sowohl im Klassenverband als auch in Kleingruppen- und in Einzelförderung.

Zur Zeit setzt sich unser Inklusionsteam aus zwei Sonderpädagoginnen und einem Erzieher
zusammen.

Uns steht für die Kleingruppen- und Einzelförderung unser Lernstudio zur Verfügung. Dort stehen uns und den Schülern reichlich Platz und vielfältige Materialien zur Verfügung, um auch einmal in
einzelnen Stunden außerhalb des Klassenverbandes Lerninhalte zu vertiefen und zu erarbeiten.

Das Team:

Inklusionsteam