Anmeldung zur Einschulung in Klasse 1

Anmeldung zur Einschulung in Klasse 1

 

Bitte bringen Sie zur Anmeldung folgende Unterlagen mit:

  • Einladungsschreiben,
  • Anmeldeformblatt aus dem Einladungsschreiben (ausgefüllt),
  • Geburtsurkunde bzw. Geburtsschein Ihres Kindes bzw. Abstammungsurkunde oder Auszug aus dem Familienbuch,
  • Ihren Personalausweis oder – falls Sie keine deutsche Staatsangehörigkeit haben – Ihren Pass oder Passersatz
  • Bescheinigung über die letzte altersgemäße ärztliche Vorsorgeuntersuchung (U 9). (Sollte Ihr Kind bereits bei der Schulärztin bzw. beim Schularzt gewesen sein, reicht die Bescheinigung über diesen Besuch aus)

Bitte geben Sie Ihre Anmeldung an der Schule ihrer Wahl ab.

Es wird in jedem Fall versucht werden, Ihrem Schulwunsch zu entsprechen. Die Schule benachrichtigt Sie rechtzeitig vor Beginn der Sommerferien, ob Ihr Kind dort aufgenommen werden kann. Bitte geben Sie vorsorglich zwei weitere Schulwünsche an. Dies hilft, für Ihr Kind eine Schule nach Ihren Vorstellungen zu finden, falls Ihrem Erstwunsch nicht entsprochen werden kann.  

Bei Rückfragen wenden Sie sich gern an eine der Schulen in Ihrem Verbund. Dort erhalten Sie auch eine Broschüre mit Details zu den Grundschulen in Hamburg.

Wir wünschen Ihrem Kind eine schöne und erfolgreiche Schulzeit.

Bitte rufen Sie uns an und vereinbaren Sie einen Termin – das Büro ist telefonisch erreichbar: Montag bis Donnerstag:von 8:00 bis 14:00 Uhr und am Freitag von 8:00 bis 13:00 Uhr.

Telefon: 040 42896 450

Das geschieht bei der Anmeldung

Die Personalien des Kindes und seiner Eltern werden aufgenommen. Eine Schülerakte wird angelegt.

Sie können bis zu drei Namen anderer Kinder angeben, mit denen Ihr Kind zusammen in eine Klasse kommen soll. Wir bemühen uns sehr, mindestens  einen dieser Wünsche zu erfüllen.  Eine Lehrerin /Einen Lehrer können Sie sich leider nicht wünschen, die Klassenzuordnung erfolgt per Los.

Ihr Kind geht zunächst allein mit der Schulleiterin in das benachbarte Schulleiterbüro, wo es an einem kleinen Schultisch ähnlich wie bei der Untersuchung der 4,5-Jährigen einige Aufgaben bewältigt.

Dabei möchte die Schulleiterin herausfinden, ob eventuell noch eine bestimmte Förderung für Ihr Kind vor der Einschulung hilfreich sein könnte. Manche Kinder haben Probleme mit der Fein- oder Grobmotorik, mit dem Zuhören oder mit der Sprache. Manchmal können vor der Einschulung durchgeführte Maßnahmen Ihrem Kind den Weg ins Schulleben erleichtern.

Anschließend bittet die Schulleiterin die begleitenden Eltern ebenfalls in ihr Büro. Sie erhalten Einblick in die Aufgaben, die Ihr Kind bearbeitet hat. Stärken und Schwächen Ihres Kindes werden thematisiert. Sollten wir oder Sie im Zweifel sein, ob Ihr Kind den schulischen Anforderungen gewachsen sein wird, führen wir noch zusätzlich einen Schnupperunterricht durch, den die Beratungslehrerin unserer Schule leitet.

In der Regel ist nach diesem Anmeldegespräch alles geklärt und wir leiten Ihre Anmeldung nach Ablauf der Frist an die Schulbehörde weiter. Dort wird  entschieden, ob wir Ihr Kind aufnehmen dürfen.

Im April erhalten Sie die offizielle Nachricht, ob Ihr Kind bei uns aufgenommen wird. Alle Schulanfänger laden wir noch vor den Sommerferien zu einem Kennenlerntag ein, an dem Ihr Kind erfährt, wer seine Lehrerin und seine Mitschüler sein werden. 

28.April 2020 „Schnupperstunde für die neuen Erstklässler“